Aus dem Tagebuch einer Reisenden (11)

Ziele mit nur einer 9

Es ist eine Frage des Ziels. 99 bedeutet: Ziele haben, sie verfolgen und umsetzen.
 
Aha: und wie ist das dann mit mir als Frau mit nur einer 9? Hatte ich wirkliche Ziele in meinem Leben und wie intensiv habe ich an deren Umsetzung gearbeitet? Ich lass mein Leben revue passieren und staune.
 
Ich bin in einer Großfamilie aufgewachsen. Umgeben von Urgroßeltern, Großeltern, meinen Eltern und meinen
vier Geschwistern. Es war eine schöne Zeit, geborgen, vertraut, es wimmelte immer überall. Immer inmitten von vielen Menschen, die mir alle ans Herz gewachsen waren. Nun verstehe ich auch, durch meine 5555 ist mir Familie einfach sehr sehr wichtig.

So wollte ich auch immer in einer großen Familie leben und selbst einmal eine große Familie gründen. Ich glaube, das war mein einziges wahres Ziel. Eine glückliche und große Familie.
 
Meine Hobbies entwickelten sich aus dem, was mir vorgelebt wurde. Meine beste Freundin liebte Ägypten, und so wurde die mystische Kultur Ägyptens auch zu meiner Leidenschaft.


In meiner Familie spielte jeder Instrumente, und so begann auch ich als Jüngste im Bunde, mit Freude verschiedene Instrumente zu spielen. Als Kind schon schleppte mich meine älteste Schwester immer mit in Opern, Konzerte und so ist mir klassische Musik zu einem wichtigen und tragenden Wert geworden. Meine 2. Schwester, Künstlerin, ging mit mir in viele Ausstellungen, und so interessierte auch ich mich mehr und mehr für die bildende Kunst.
 
Ich war immer der willige Begleiter, der sich in die verschiedenen Kulturangebote hineinlebte und sie zu lieben begann. Ich ließ mich treiben, willig und dankbar.
 
Doch ... was waren meine eigenen Ziele, die ich aus mir heraus entwickelte und weiterverfolgte ?


Ich glaube wirklich im Nachhinein, dass ich in der Kindheit nie direkte und eigene Ziele hatte, geschweige denn verfolgte. Ich war Weltmeister im Anpassen. Ich lebte so dahin und übernahm alle Ziele meiner Geschwister und der Eltern.
 
Aber ...Was hatte ich Eigenes, das mir wichtig und lieb war ? Eigentlich war es mir immer nur wichtig, dazu zu gehören. Die Familie, die Verbundenheit. Die Gemeinschaft. Aber ... ich war glücklich dabei!
 
Es ist spannend, dies so im Nachhinein zu erkennen.


Ich, das Mädchen, das nur eine 9 hat, das so zufrieden vor sich hin lebt. Sich ziellos treiben lässt.
Ihr einziges wahres Ziel, in der Verbindung mit vertrauten und lieben Menschen sein zu können. In Der Familie.
 
Mein erstes großes Ziel war mein Beruf. Kinder waren mir schon immer wichtig. Dass sie sich wohlbehalten und in Liebe entwickeln können. Die Freude, sie zu begleiten, sie zu unterstützen .... Ihnen Freudemit auf den Weg zu geben. Ihnen ein Licht zu sein. So wurde ich Erzieherin. (auch hier sprechen wieder meine 5555 aus meinem Herzen)
 
Dann, als erwachsene Frau, wurde meine Familie plötzlich von einer Mobilfunkanlage in der Nachbarschaft
bedroht, die dort über Nacht errichtet wurde. “Die muss weg” - Das war ein gewaltiges Ziel, das ich fassen und sehen konnte. 10 Jahre habe ich darum gekämpft, dass diese Anlage wieder verschwindet. Ich gründeten mit meinem damaligen Mann eine Bürgerinitiative und wir schreckten vor nichts zurück. Mit Aktionen wie Demos, diversen Veranstaltungen gingen wir an die Presse, setzten die Politiker vor Ort unter Druck, bishin zu zahlreichen Gerichtsverhandlungen. Wir ließen nicht locker, waren zäh.


Bis diese Anlage wirklich Gott sei Dank schließlich wieder abgebaut werden musste.
Das war wirklich ein Ziel, das ich 10 Jahre nicht aus den Augen verlor, denn diese Mobilfunkanlage bedrohte meine Heimat und meine Familie.
 
 
Und heute ?
Nun ... ich weiß, dass ich in meiner Familie eine wichtige Rolle spiele. Auch wenn es nicht immer leicht ist, so liebe ich alle (ich weiß, das sind wieder meine 5555) und so ist es mir auch wichtig, dass ich heile, wieder ganz werde.
Dass ich all mein Wissen, all meine Erfahrung auf meinem Weg der Heilung an meine Familie weiter gebe. In Liebe.


Mir ist wichtig, dass alle Auseinandersetzungen und Verhärtungen in der Familie auf eine höhere Ebene angehoben werden, wo der tiefere Sinn dahinter erkannt wird, wo das Verstehen wohnt und die Liebe, wo schließlich vergeben werden kann.
 
So ist mein Weg das Ziel. Alle Erfahrungen, alles Wissen, das der Heilung dient, ist der Weg zu meinem Ziel:  Die Familie, die gemeinsam wächst, sich entwickelt und gemeinsam heilt.
 
Deshalb bin ich auch so dankbar um die IDEAL-Methode, denn sie ist ein wichtiger Meilenstein auf meinem Weg der Heilung. Für mich, für meine Familie, für alle. Danke !

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.